Die Hymne der Vaterlandsliebe - Nordkorea-Information

Nordkorea-Info.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Hymne der Vaterlandsliebe

Service > Kultur und Tradition > Musik > Musikstücke und Lieder

Die Erzählung von der „Hymne auf die Vaterlandsliebe“

Kim Il Sung initiierte das Schaffen der „Hymne auf die Vaterlandsliebe“ und leitete es Schritt für Schritt.

Er stellte unmittelbar nach der Befreiung des Landes eine richtige Forderung, eine Nationalhymne unserer Art, ein gesamtnationales Lied zu schaffen, mit dem man die ganze Nation unter dem Banner des Patriotismus zusammenschließen und zum Aufbau eines aufblühenden Staates tatkräftig anspornen kann.

Im Herbst Juche 35 (1946) rief er die Funktionären zu sich und sagte: Wir wollen unserem Volk so schnell wie möglich die „Hymne auf die Vaterlandsliebe“ geben. Unser Land ist sehr schön. Unser Volk hat eine 5000-jährige Geschichte und glänzende Kultur. Unsere Vorfahren hatten von alters her unser Territorium mit Blut verteidigt und die fremden Aggressoren zurückgeschlagen. Die antijapanischen Partisanen kämpften mit dem Gewehr in der Hand gegen die japanischen Imperialisten mit Hingabe ihrer Leben. Heute hat das werktätige Volk die Staatsmacht in seinen Händen und setzt sein alles dafür ein, einen aufblühenden Staat aufzubauen. Man soll den nationalen Stolz und das Selbstgefühl des Volkes mit solchem schönen Vaterland und mit solchen Kampftraditionen im Lied darstellen. So unterstrich er.

Seine Hinweise an jenem Tag wurden gleich zum Liedertext und zur Melodie und so kam die heutige „Hymne auf die Vaterlandsliebe“ zur Welt. Die Besprechung von dieser Hymne begann. Kim Il Sung bedachte prüfend die Abschnitte des Liedes und gab eine sorgfältige Anleitung. Er sagte, es sei ratsam, die Verse von jenem, „Im Stolze deines Volkes“, bis zum Letzten zu wiederholen. Unser Land sei ein Land mit glänzender Kultur und langer Geschichte. Wie könnte man diese Verse nur einmal singen! Wenn man sie wiederholt singe, sei es in der Hinsicht der Melodie noch effizienter und in der musikalischen Hinsicht sehr harmonisch. Dann klinge das Lied noch mehr feierlich und auch die Menschen, die es singen, würden den nationalen Stolz und das Selbstgefühl haben.

So wurde die „Hymne auf die Vaterlandsliebe“ unter der klugen Führung Kim Il Sungs ideologisch-künstlerisch und in musikalischer Darstellung als vollkommenes und ausgezeichnetes Lobgesang über das Vaterland geschaffen und angefertigt.

Quelle: Naenara.com.kp

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü