Das musikalisch-choreografische Epos „Die Autobiographie der Jugend“ - Nordkorea-Information

Nordkorea-Info.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das musikalisch-choreografische Epos „Die Autobiographie der Jugend“

Service > Kultur und Tradition > Musik > Musikstücke und Lieder

Das musikalisch-choreografische Epos „Die Autobiographie der Jugend“

Zum 71. Gründungstag der PdAK wurde am 10. Oktober 2016
im Großtheater Ost-Pyongyang das musikalisch-choreografische Epos „Die Autobiographie der Jugend“ aufgeführt.



Zugegen waren verantwortliche Funktionäre der Partei und des Staates, Vorsitzender der befreundeten Partei, Funktionäre der Partei-, der bewaffneten und der Staatsorgane, des Kabinetts, der Massenorganisationen, der Ministerien und anderer zentraler Organe, Verdiente, Offiziere und Soldaten der KVA und KVI, Funktionäre der Organe, Betriebe und Institutionen und Arbeitsaktivisten in der Stadt Pyongyang.

Das Epos, das mit der Ouvertüre, Chor und Tanz, „Aufloderndes Lagerfeuer“ begann, zeigt durch mannigfaltige Nummern wie Männersolo „Die Autobiographie der Jugend“, Tanz „Seele von Paektu“ und Chorgesang „Das goldene Sitzkissen“ eindrucksvoll den Verlauf des Baus des Paektusan-Kraftwerkes der Heroischen Jugend durch energiegeladene Jugendlichen, die der Partei grenzenlos treu folgen.

Die Aufführung erntete den Applaus der Zuschauer.

Zum 71. Gründungstag der PdAK fanden in der Hauptstadt und den Bezirken Festaufführungen statt.


Naenara, Oktober 2016

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü